Abendprogramm für Klassenfahrten

Grillabende/Lagerfeuer

Gemeinsames Beisammensitzen und den Tag ausklingen lassen. So etwas funktioniert auch wunderbar auf Klassenfahrten. In einigen Jugendherbergen gibt es dafür vorgesehene Grillplätze. Informiert euch vorher, ob man diese reservieren muss. Ihr könnt auch an einem öffentlichen Ort grillen, wie in einem Park. Achtet jedoch darauf, dass das Grillen nicht überall erlaubt ist. Die Einkaufsliste für den Grillabend solltet ihr alle zusammen schreiben, damit für jeden etwas dabei ist. Berücksichtigt auch eventuelle Allergien, insbesondere wenn ihr fertige Lebensmittel kauft oder diese selbst zubereitet. Schon eine kleine Menge einer Zutat kann für einen Allergiker gefährlich sein. Um optimal vorbereitet zu sein, stellt am besten zwei Grills zur Verfügung, einer für Fleisch und Fisch und einer für vegetarische Speisen.

Wenn ihr ein Lagerfeuer macht, könnt ihr Teig für Stockbrot zubereiten. Wartet, bis es dunkel geworden ist, und erzählt euch dann Gruselgeschichten. Vielleicht nimmt jemand seine Gitarre mit und ihr singt zusammen.

Auf jeden Fall solltet ihr, egal ob ihr grillt oder ein Lagerfeuer macht, darauf achten, dass das Feuer weit weg von brennbaren Gegenständen steht. Schüttet keinen Spiritus oder Ähnliches in das Feuer, damit es schneller groß wird. Habt immer einen Eimer Wasser in der Nähe. Am Ende eures gemeinsamen Abends achtet darauf, dass das Feuer auch wirklich aus ist, bevor ihr es verlasst und nehmt alles mit, was ihr mitgebracht habt.

Sportlicher Abend

Habt ihr keine Lust auf Ruhe und möchtet lieber ein bisschen Action? Dann besucht ein Bowlingcenter, eine Lasertag Arena oder eine Kletterhalle. Hier könnt ihr euch noch einmal so richtig auspowern und seid später richtig müde, um in euer Bett zu fallen. Vielleicht unternehmt ihr auch eine Nachtwanderung und lauscht den Tieren der Nacht oder schaut euch den Sternenhimmel an. Ihr solltet den Weg vorher einmal am Tag gegangen sein, damit ihr euch später im Dunkeln nicht verlauft. Dann könnt ihr auch schon kleine Geschenke verstecken und später eine Schnitzeljagd in die Nachtwanderung mit einbauen.

Disco

Sicher möchtet ihr gerne eine Diskothek oder einen Club besuchen. Jedoch ist es fraglich, ob euer/eure Lehrer*in das genauso sieht. Stimmt er/sie zu, solltet ihr trotzdem einige Regeln beachten. Achtet darauf, dass ihr 16 Jahre alt sein müsst, um nachts feiern zu gehen. Außerdem dürft ihr nicht länger als bis 24 Uhr bleiben, was meistens sowieso nicht geht, da zu dieser Zeit oftmals schon die Nachtruhe in eurer Unterkunft angebrochen ist. Seid ihr minderjährig, dürft ihr nur Bier und Wein und keine anderen alkoholischen Getränke konsumieren. Ihr solltet auch darauf achten, dass ihr nicht zu viel trinkt, um am nächsten Tag nicht vollkommen ausgelaugt zu sein oder gar im Krankenhaus zu landen. Dann wird euer/eure Lehrer*in euch sicher nicht noch einmal feiern gehen lassen. Könnt ihr euren/eure Lehrer*in nur schwer überzeugen, dass er/sie euch in die Disco gehen lässt, fragt ihn/sie doch einfach, ob er/sie mitkommen möchte. Erst denkt ihr sicherlich, dass der Abend dann langweilig und wenig abenteuerlich werden wird, doch vielleicht lässt euer/eure Lehrer*in richtig die Sau raus beim Feiern. Sollten eure Lehrkräfte nicht zustimmen, könnt ihr eine Schülerdisco in eurer Unterkunft veranstalten. In Jugendherbergen gibt es meistens die technischen Voraussetzungen für eine solche Feier. Mischt euch leckere alkoholfreie Cocktails und genießt trotzdem den Abend.

Spieleabend

Den Abend lustig und mit Spaß ausklingen lassen, funktioniert gut mit einem gemeinsamen Spieleabend. Meistens verfügen Unterkünfte über einen Freizeitraum, in dem ihr gemeinsam spielen könnt. Vielleicht stehen Brettspiele zur Verfügung oder jemand bringt etwas mit. In einigen Unterkünften gibt es auch Billardtische oder Tischfußball. Ihr könntet ein Turnier veranstalten. Oder ihr spielt Spiele, für die man nicht viel braucht, wie Stopptanz oder Reise nach Jerusalem.

Kino/Theater/Musical/Konzert

Ihr habt noch nicht genug von Kultur? Dann besucht doch ein Theater oder ein Kino. Bestimmt gibt es in eurer Stadt oder in der nahen Umgebung solch eine Gelegenheit. Sucht das Theaterstück oder den Film gemeinsam aus, damit jeder sich einbringen kann. Ihr habt keine Lust auf Kino oder Theater und wollt lieber selbst etwas mitfeiern? Erkundigt euch, ob es in eurer Nähe ein Musical oder ein Konzert gibt. Schaut auch in Bars und Restaurants nach. Manchmal gibt es dort Themenabende, zu denen ein Musiker auftritt. Sollte es so etwas in eurer Nähe nicht geben, könnt ihr auch selbst ein kleines Konzert veranstalten. Vielleicht möchte sich jemand an Karaoke ausprobieren und vielleicht entdeckt ihr dabei noch das ein oder andere Talent.

Restaurantbesuch

Ein Restaurantbesuch mit der ganzen Klasse, auch mit den Lehrern, kann insbesondere zum Abschluss der Klassenfahrt noch einmal eine schöne Zusammenkunft sein. Sucht euch dafür am besten schon zu Beginn eurer Reise ein Restaurant aus, dass nicht zu teuer ist und das für jeden Geschmack etwas anbietet und reserviert einen Tisch. So seid ihr auf der sicheren Seite und wisst genau, dass ihr einen Tisch sicher habt. Gerade wenn ihr mit einer größeren Gruppe kommt, ist das von Vorteil.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü