Reiseland Deutschland – Norddeutschland

Sicher wollt ihr auf eurer Klassenfahrt viel erleben und Neues entdecken. Doch das heißt nicht, dass ihr gleich ins Ausland fahren müsst. Auch in Deutschland gibt es einiges zu erleben. Im Folgenden werden einige Reiseziele vorgestellt.

Wir beginnen ganz im Norden in Nordfriesland. Hier liegt der kleine Ort Tönning. Hier könnt ihr das bekannte Packhaus, eine Lagerhalle, die früher als Ausweichhafen für Hamburg galt, besuchen. Außerdem könnt ihr die ehemalige Unterkunft für Seeleute, das Skipperhuset, oder das Eidersperrwerk besuchen. Das Sperrwerk schützt die Bewohner vor Sturmfluten. Unternehmt doch auch einen Tagesausflug nach St. Peter-Ording oder nach Friedrichstadt.

Das Wattenmeer könnt ihr euch auf den Ostfriesischen Inseln und auf dem, an die Nordsee, angrenzenden Festland angucken. Ihr könnt eine Wattwanderung, bitte nur mit Wattführer, unternehmen und die Tiere, wie Muscheln und Wattwürmer entdecken. Zu den bekannten Ostfriesischen Inseln gehören Borkum, Juist, Norderney, Baltrum, Langeoog, Spiekeroog und Wangerooge.

Besucht das Conversationshaus auf Norderney mit seiner Touristeninformation, der Bibliothek, dem Kaminzimmer und dem Souvenirshop, in dem ihr schöne Erinnerungen an eure Klassenfahrt kaufen könnt. Reist ihr im Sommer, könnt ihr die Summertime besuchen, eine Reihe von Konzerten bekannter Künstler. Außerdem könnt ihr dort die Watt Welten, ein Museum über das Wattenmeer, besuchen oder ihr fahrt mit dem Fahrrad an der Nordsee entlang.

Auf dem Festland könnt ihr Cuxhaven besuchen. Cuxhaven liegt direkt an der Elbmündung und auch an der Nordsee. Ihr könnt eine Wattwanderung unternehmen, den Hafen an Land oder auf dem Wasser im Rahmen einer Hafenrundfahrt erkunden oder die Kugelbake an der nördlichsten Stelle Niedersachsens besuchen. Außerdem könnt ihr mit einem Wattwagen, einer Kutsche, nach Neuwerk, das zu Hamburg gehört, fahren oder ihr besichtigt die nächste größere Stadt, Bremerhaven.

Ebenfalls an der Nordsee gelegen befindet sich der kleine Ort Tossens. In Tossens könnt ihr den Aqua Mundo Park besuchen. Er gehört zu den Center Parcs, in denen ihr den ganzen Tag baden und rutschen könnt. Oder ihr könnt eine Radtour unternehmen und vom Strand aus die Kräne des Hafens in Wilhelmshaven sehen. Auch Tossens eignet sich bestens für Ausflüge in die Umgebung. So sind Bremerhaven und Wilhelmshaven schnell zu erreichen.

Habt ihr keine Lust auf wechselnde Gezeiten und möchtet lieber jederzeit im Meer baden können? Dann ist die Ostseeküste euer perfektes Reiseziel.

Flensburg ist vielen Autofahrern ein Begriff, denn dort können sie beim Kraftfahrt-Bundesamt Punkte für Verkehrsverstöße sammeln. Auf eurer Klassenfahrt sollt ihr natürlich keine Punkte sammeln, höchstens Treuepunkte. Stattdessen könnt ihr diverse Museen, wie das Naturwissenschaftliche Museum oder das Schifffahrtsmuseum, besuchen. Habt ihr Lust, euch nicht nur Dinge anzusehen, sondern sie auch selbst auszuprobieren? Dann ist das Phänomenta genau das Richtige für euch. Hier könnt ihr über 170 verschiedene Experimente ausprobieren und dabei spannende Dinge entdecken. Nach all den lehrreichen Stunden möchtet ihr bestimmt etwas Action haben. Dann überquert die Grenze nach Dänemark und besucht das Legoland Billund.

Eine weitere interessante Stadt an der Ostsee ist Kiel. Kiel ist bekannt für die Kieler Woche. Bei der Kieler Woche handelt es sich um eine Segelregatta mit einem Volksfest. Solltet ihr also Ende Juni nach Kiel fahren, lohnt sich ein Besuch auf der Kieler Woche. Zehn Kilometer von Kiel entfernt liegt der kleine Ort Laboe. Laboe ist ein beliebter Touristenort mit einem Strand. Auch in Kiel gibt es diverse Museen, wie das Zoologische Museum. Außerdem eignet sich Kiel perfekt als Ausgangspunkt für einen Besuch im Hansa-Park. Der Hansa-Park ist einer der größten Freizeitparks Deutschlands. Er ist sehr schön gestaltet. Unter anderem befindet sich dort eine Nachbildung des Lübecker Holstentors. Der Park hat über 100 Fahrgeschäfte zu bieten.

Habt ihr schon mal Lübecker Marzipan probiert? Seit über 200 Jahren gibt es das Unternehmen Niederegger nun bereits in Lübeck und es ist weltweit bekannt für sein Marzipan. Wenn ihr also in Lübeck seid, könnt ihr das Marzipan-Museum besuchen oder ihr genießt die große Auswahl an Torten im Café Niederegger. Das Wahrzeichen der Stadt Lübeck ist das Holstentor. Es eignet sich perfekt als Fotomotiv. Auch Lübeck ist ein guter Ausgangspunkt für einen Besuch im Hansa-Park. Aber auch Kiel oder Wismar lassen sich von hier aus gut erreichen.

Die Strandpromenade von Warnemünde ist 2km lang und eignet sich bestens für einen langen Spaziergang. Warnemünde gehört zu Rostock. Auch Rostock ist einen Besuch wert. Hier könnt ihr etwas durch die Innenstadt bummeln oder den Rostocker Zoo besuchen. Warnemünde eignet sich prima als Startpunkt für Fahrten nach Wismar oder Stralsund. In Stralsund könnt ihr unter anderem das Deutsche Meeresmuseum besuchen.

Bekannt für seine Kreidefelsen ist die Ostseeinsel Rügen. Eine Wanderung zu den Kreidefelsen lohnt sich auf jeden Fall. Habt ihr keine Lust auf Wandern, könnt ihr auch mit dem Pendelbus direkt zu den Kreidefelsen fahren. Die Insel verfügt über mehrere Seebrücken. Diese Brücken verbinden nicht zwei Landteile miteinander, sondern führen einfach ins Meer hinein. Die Seebrücke Sellin ist mit fast 400m die längste Seebrücke der Insel. Außerdem gibt es auf der Brücke ein Restaurant, was auf Seebrücken selten ist. Lust auf Abenteuer? Dann macht einen Surfkurs oder besucht den Kletterwald.

Wollt ihr als Ziel eurer Reise doch lieber etwas im Landesinneren, was aber nicht zu weit vom Meer entfernt ist? Dann fahrt doch zur Mecklenburgischen Seenplatte. In der Mecklenburgischen Seenplatte gibt es diverse Seen, auf denen ihr Boot fahren könnt. Außerdem eignet sich die Gegend zum Wandern und Radfahren.

Eine Großstadt im Norden ist Bremen. Bremen, dass ein eigenes Bundesland ist, liegt inmitten Niedersachsens. Auf einer Entdeckungstour durch die Stadt, vielleicht im Rahmen einer Stadtführung, könnt ihr unter anderem die Bremer Stadtmusikanten entdecken. Vielleicht kennt der ein oder andere das Märchen dieser vier Tiere und kann es in einer Kurzform wiedergeben. Übrigens, wenn ihr beide Vorderbeine des Esels umfasst, soll dies Glück bringen. Auch ein Besuch im Schnoor sollte auf eurer To-Do-Liste stehen. In den kleinen, schmalen Gassen mit den Läden und Cafés kann man sich schnell mal verlaufen. Hier gibt es auch die Bremer Kluten zu kaufen, eine Süßigkeit aus Pfefferminz und Zartbitterschokolade. Durch Bremen fließt die Weser. Bei einem Bummel an der dort beliebten Uferpromenade könnt ihr das Weserstadion entdecken. Soll es doch etwas lehrreicher sein, dann besucht doch die Bremer Kunsthalle.

Eine weitere Großstadt im Norden ist Hamburg. Hamburg liegt direkt an der Elbe. Dieser Umstand führt auch direkt zu einem Programmpunkt, den ihr euch nicht entgehen lassen solltet: Eine Hafenrundfahrt durch den Hamburger Hafen. Hier könnt ihr an den großen Containerschiffen vorbeifahren und sie einmal von nahem sehen. Auch die Speicherstadt solltet ihr euch nicht entgehen lassen. Die Speicherstadt umfasst mehrere Gebäude auf 26 Hektar. In der Speicherstadt gibt es diverse Museen, wie das Deutsche Zollmuseum oder das Gewürzmuseum. Auch werden lehrreiche Inhalte auf unterhaltsame Art dargestellt, wie etwa im Hamburg Dungeon, einem Gruselkabinett. Die Elbphilharmonie, ein Konzerthaus direkt an der Elbe, bietet sich als Fotomotiv an. Außerdem ist ein Besuch auf der Reeperbahn lohnend. Die Reeperbahn liegt mitten im Rotlichtviertel Hamburgs.

Soll es doch etwas weniger Großstadtflair sein? Dann ist die Lüneburger Heide ein passendes Reiseziel. Die Lüneburger Heide besteht, wie ihr Name schon verrät, zum Großteil aus Heidelandschaften. Bekannt für die Heide sind die Heidschnucken, eine Schafrasse. Der Wilseder Berg ist die höchste Erhebung der Lüneburger Heide. Von hier aus kann man bei gutem Wetter bis nach Hamburg gucken. Eine Wanderung auf den Berg lohnt sich also auf jeden Fall. Ihr könnt den Berg auch mit einer Pferdekutsche erreichen. Ihr habt keine Lust auf gemächliche Kutschfahrten, dann besucht den Heidepark Soltau und eure Reise nimmt an Fahrt auf. Der zweitgrößte Freizeitpark Deutschlands hat einiges zu bieten. Zu den 43 Fahrgeschäften gehören die Colossos, eine gigantische Holzachterbahn, die Desert Race, eine Achterbahn, die in wenigen Sekunden auf bis zu 100km/h beschleunigt, oder ein 71 Meter hoher Freefall-Tower. Natürlich könnt ihr es auch etwas ruhiger angehen lassen, wie zum Beispiel mit dem Mountain Rafting oder einer Floßfahrt. Habt ihr genug von Action und möchtet euch ein paar Tiere in fast freier Wildbahn ansehen? Dann lohnt sich ein Besuch im Serengeti Park Hodenhagen. Hier geht ihr nicht zu Fuß an den verschiedenen Gehegen vorbei, sondern fahrt mit einem Bus direkt durch den Lebensraum der Tiere. Diese laufen, bis auf einige Ausnahmen, wie die Elefanten, frei umher und es kann passieren, dass sie ihren Kopf in den Bus stecken. Abgerundet wird euer Besuch in einem Freizeitpark mit zahlreichen Verpflegungsmöglichkeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü