Als Unterkunft auf eurer Klassenfahrt braucht es nicht das neueste fünf Sterne Hotel zu sein. Eine Jugendherberge reicht vollkommen. Hier gibt es auch nicht so strenge Regeln wie in einem Hotel, an die ihr euch halten müsst. Achtet aber darauf, dass ihr möglicherweise nicht allein seid und neben anderen Schulklassen auch Familien gerne in Jugendherbergen übernachten. In einer Jugendherberge gibt es verschieden große Mehrbettzimmer, aber auch Einzelzimmer für eure Lehrer. In einigen Jugendherbergen hat jedes Zimmer ein eigenes Bad, in anderen gibt es nur ein Gemeinschaftsbad, das ihr euch mit den anderen Gästen teilen müsst. Außerdem sind Jugendherbergen preiswerter als ein Hotel. Dafür gibt es aber auch keinen Zimmerservice. Als Klassengemeinschaft könnt ihr euch in einen Aufenthaltsraum zurückziehen. Hier könnt ihr über eure Pläne und kommenden Ausflüge sprechen oder vergangene Revue passieren lassen.

Informiert euch ab wieviel Uhr ihr anreisen könnt und bis wann ihr am Abreisetag eure Zimmer verlassen haben müsst.

Verpflegung

In der Verpflegung ist auf jeden Fall das Frühstück dabei. Das Mittag- sowie das Abendessen ist nicht zwingend im Preis enthalten. Informiert euch vor eurer Reise darüber. Liegt die Jugendherberge weit entfernt von den nächsten Geschäften, könnt ihr eher damit rechnen, dass die komplette Verpflegung inbegriffen ist. Für das Mittagessen könnt ihr euch auch Lunchpakete mitnehmen. Vielleicht verfügt eure Jugendherberge über einen Grillplatz, den ihr nutzen könnt. Sollte jemand von euch Vegetarier oder Veganer sein oder aufgrund seiner Religion kein Schweinefleisch essen, solltet ihr dies der Jugendherberge vor eurer Anreise mitteilen. Auch wenn jemand Allergien oder Unverträglichkeiten hat, ist es wichtig, dass der Koch der Jugendherberge das weiß.

Aktivitäten

Einige Jugendherbergen bieten bereits verschiedene Aktivitäten und Programmpunkte an, die ihr nicht nutzen müsst. Jedoch könnt ihr euch davon inspirieren lassen oder ihr nehmt die Angebote an, die meistens bereits im Preis enthalten sind. So müsst ihr selbst nichts planen oder organisieren. Außerdem gibt es in den meisten Jugendherbergen Freizeiträume mit Spielen, wie einem Tischkicker oder auch Außenbereiche mit Sportplätzen. Fragt in eurer Jugendherberge nach, ob es die Möglichkeit gibt, dass ihr am letzten Tag eine kleine Disco veranstalten könnt.

In einigen Jugendherbergen müsst ihr möglicherweise mithelfen, zum Beispiel beim Küchendienst. 

 

Finanzierung der Klassenfahrt

Wenn ihr alles für die Klassenfahrt geplant habt, bleibt noch die Frage der Finanzierung. Je nach Ziel, Anreise und Aktivitäten vor Ort kann eine Klassenfahrt ganz schön teuer werden.

Ihr müsst die Klassenfahrt natürlich nicht selbst bezahlen. Wahrscheinlich zahlen eure Eltern die Klassenfahrt. Sollten eure Eltern die Fahrt nicht bezahlen können, können sie einen Zuschuss beantragen. Familien, die einen Zuschuss beantragen können, müssen Arbeitslosengeld II, Sozialhilfe, Sozialgeld, Kinderzuschlag, Wohngeld oder Asylbewerber-Leistungen beziehen. Unterstützt werden die Eltern bei den Reisekosten, den Kosten für Aktivitäten während der Reise und den Kosten für eure Jugendherberge oder sonstige Unterkunft. Wenn ihr noch Dinge, wie eine neue Jacke oder Sonnencreme braucht, müssen eure Eltern das jedoch selbst zahlen. Auch das Taschengeld für die Reise ist in dem Zuschuss nicht enthalten. Für Eltern, die diese Zuschüsse nicht beziehen und sich die Klassenfahrt trotzdem nicht leisten können, gibt es weitere Möglichkeiten. Zum einen gibt es an vielen Schulen einen Förderverein, der einspringt und einen Teil der Klassenfahrt bezahlt. Sollte es diesen an der Schule nicht geben, kann man sich informieren, ob es in der Stadt Fördervereine oder Unternehmen gibt, die Familien unterstützen. Außerdem gibt es einige Stiftungen, die einen Teil von Klassenfahrtskosten übernehmen. Natürlich könnt ihr selbst auch eure Eltern etwas bei den Kosten unterstützen. Vielleicht habt ihr einen Nebenjob oder ihr spart ein bisschen von eurem Taschengeld. Habt ihr noch alte Sachen, die ihr nicht mehr braucht? Damit könnt ihr einen Flohmarkt veranstalten und mit dem eingenommenen Geld eure Eltern unterstützen.

Ein besonderer Tipp: Sollte eure Klassenfahrt nach Berlin oder Brüssel gehen, kann die ganze Klasse einen Zuschuss vom Bundestag bekommen. Vorraussetzung dafür ist, dass ihr mindestens in der 9. Klasse seid und während eurer Reise zwei Veranstaltungen im Bundesrat in Berlin oder im Europarat in Brüssel besucht.

Um eure Klassenkasse aufzubessern und davon Aktivitäten während der Fahrt zu zahlen oder einzelne Schüler*innen bei der Finanzierung der Klassenfahrt zu unterstützen, könnt ihr Aktionen planen. Ihr könntet zum Beispiel in den Pausen einen Kuchenbasar in eurer Schule veranstalten. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü