„Eine Seefahrt die ist lustig. Eine Seefahrt die ist schön.“ Allerdings nur, wenn man nicht schnell seekrank wird.

Stich in See und erlebe die Weiten des Ozeans. Während einer Kreuzfahrt kannst du neue Länder entdecken. Aber auch an Bord eines großen Kreuzfahrtschiffes gibt es immer wieder Neues zu erleben. Wenn du noch nie eine Kreuzfahrt gemacht hast, solltest du vielleicht mit einer kleinen beginnen, um zu sehen, ob dir der Wellengang bekommt.

Formalitäten

Nimm auf jeden Fall deinen Reisepass mit auf deine Kreuzfahrt. Je nachdem welche Häfen angelaufen werden, musst du vor der Reise Visaanträge stellen, um das Land betreten zu dürfen. Solltest du für ein Land kein Visum besitzen, darfst du das Schiff in diesem Land nicht verlassen. Im schlimmsten Fall darfst du an der kompletten Kreuzfahrt nicht teilnehmen. Informiere dich deshalb vor deiner Reise, für welche Länder du ein Visum benötigst. Neben deinem Reisepass und den nötigen Visa solltest du auch deinen Ausweis und deine Geburtsurkunde dabeihaben. Solltest du mit deinem Kind verreisen und das andere Elternteil kommt nicht mit, brauchst du für dein Kind eine Reisevollmacht, um Missverständnisse, wie mögliche Kindesentführungen, zu vermeiden.

Kabine

An Bord eines Kreuzfahrtschiffes kannst du zwischen verschiedenen Kabinenstandards wählen. Während eine Kabine im Inneren des Schiffes ohne Fenster am günstigsten ist, ist eine Suite mit Balkon oder Veranda am teuersten. Natürlich kommt es auch darauf an, mit wie vielen Personen du reist. Egal, welche Kabine du buchst, es gibt immer ein Bett, einen Fernseher, ein Bad und manchmal noch eine kleine Sitzecke oder auch einen Schreibtisch. Außerdem sind Handtücher im Preis enthalten. Auch auf Internet an Bord muss niemand verzichten, jedoch muss eine Gebühr gezahlt werden, um es nutzen zu können. Natürlich sind die Suiten etwas geräumiger und mit mehr Extras, wie einer Kaffeemaschine, einem Willkommens-Champagner oder einem eigenen Whirlpool, ausgestattet. Auf einigen Kreuzfahrtschiffen gibt es auch Penthouse Suiten, die über zwei Etagen gehen.

Verpflegung

Auf Kreuzfahrtschiffen gibt es eine Vielzahl an Restaurants und Bars. Die Restaurants haben verschiedene Themengebiete und Angebote, sodass für jeden etwas dabei ist. Jedoch sind nur einige Restaurants, meistens die, die ein Buffet anbieten, im Preis inbegriffen und selbst die Getränke, die man im Laufe des Tages zu sich nimmt, sind nicht immer umsonst, es sei denn man nimmt sie in den Restaurants zu sich.

Aktivitäten und Entspannung

Kreuzfahrtschiffe sind wie ein kleiner Freizeitpark mit allem, was das Herz begehrt. Auf Kreuzfahrtschiffen gibt es meist einen großen Wellnessbereich, der viele verschiedene Möglichkeiten bietet. Dazu gehören unter anderem Saunen, Whirlpools und Massageangebote. Auch Friseur- oder Schönheitssalons sind auf Kreuzfahrtschiffen zu finden. Wenn du dich lieber sportlich betätigst, dann besuche ein Fitnessstudio oder einen Fitnesskurs an Bord. Auf einigen Kreuzfahrtschiffen gibt es auch Joggingstrecken, Minigolfplätze oder Sportplätze.

Auch für andere Aktivitäten abseits von Entspannung und Sport ist auf einer Kreuzfahrt gesorgt. So gibt es Poollandschaften mit Wasserrutschen, Rennsimulatoren, Kletterparks oder Spiele-Paradiese für Kinder.

Unterhaltung

Für die nötige Unterhaltung an Bord sorgen diverse Shows und Konzerte. Auch Escape-Rooms oder Kunstausstellungen vertreiben die Langeweile. Auch Shoppen ist an Bord möglich. Ganz egal, ob du einen richtigen Shoppingtag verbringen möchtest, einfach nur etwas bummeln willst oder auch nur ein paar Souvenirs kaufst, hier wirst du garantiert fündig.

Landgänge

Ein Landgang ist eine der aufregendsten Dinge während einer Kreuzfahrt. Während der Reise entdeckst du mehrmals neue Orte und kannst dich immer wieder von der Kultur und den Gegebenheiten an Land überraschen lassen. Egal, ob du einen geführten Ausflug machst oder den Ort auf eigene Faust erkundest, zu entdecken gibt es genug. Einen geführten Ausflug kannst du bereits an Bord buchen. Solltest du dich allein auf den Weg machen, achte darauf, dass du dich nicht verläufst und das du rechtzeitig zur Abfahrt des Schiffes wieder am Hafen bist. Wenn du Glück hast, wartet das Schiff einige Minuten auf dich, doch irgendwann wird es ohne dich weiterfahren. Da deine Sachen noch an Bord sind, musst du auf eigene Kosten zum nächsten Hafen kommen.  

Flusskreuzfahrten

Bei einer Flusskreuzfahrt schipperst du nicht über die großen Ozeane, sondern entdeckst Städte, die entlang von Flüssen liegen, wie zum Beispiel am Rhein oder an der Donau. Außerdem ist ein Flusskreuzfahrtschiff deutlich kleiner als ein großer Ozeanriese. Visa benötigst du für deine Kreuzfahrt meist nicht, da du Deutschland nicht verlassen wirst oder nur in die Nachbarstaaten reisen wirst. Sollte deine Kreuzfahrt allerdings auf einem Fluss außerhalb Europas stattfinden, dann informiere dich vor deiner Reise über die Gegebenheiten vor Ort. Wenn du eine Kreuzfahrt machen möchtest, könnte eine Flusskreuzfahrt als Testfahrt dienen, damit du dich an das Gefühl auf dem Wasser gewöhnen kannst.

Die Kabinen ähneln denen eines großen Kreuzfahrtschiffes, wobei es jedoch aufgrund der Größe des Schiffes meistens keine Innenkabinen gibt und somit jede Kabine mindestens über ein Fenster verfügt. Außerdem ist die Suite kleiner als auf ihrem großen Bruder.

Auf einem Flusskreuzfahrtschiff gibt es meist nur ein Restaurant, eventuell gibt es aber mehrere Bars. Zur Entspannung gibt es ein Sonnendeck und manchmal auch einen Pool. Eventuell gibt es eine Tanzfläche oder einen Aufenthaltsraum, in dem man sich die Zeit vertreiben kann. Von den Aktivitäten her ist eine Flusskreuzfahrt nicht mit einem großen Kreuzfahrtschiff zu vergleichen, was aber auch einfach am Platzmangel liegt.

Hurtigruten

Die Hurtigruten-Schiffe sind Postschiffe, die aber auch Touristen mitnehmen. Jedoch fahren sie nicht durchs Mittelmeer und auch nicht in die Karibik, sondern an der Küste Norwegens entlang bis in den hohen Norden. Entdecke die Fjorde und erlebe die Nordlichter. An Bord kannst du Vorträgen zu Ausflügen, Sehenswürdigkeiten, der Geologie oder der Geografie und der Kultur lauschen. Auf den Postschiffen ist von Innenkabinen bis Suiten alles dabei. An Bord gibt es neben einer Bar bis zu drei Restaurants, einen Fitnessraum, einen Whirlpool und eine Sauna. Außerdem ist es möglich, das eigene Auto auf dem Autodeck mitzunehmen.

Solltest du nicht nur Lust auf Norwegen haben, dann kannst du mit den Expeditionsschiffen der Hurtigruten auch zu den Kanaren oder in die Antarktis fahren. Auch Alaska, Nordamerika oder die Karibik können mit den Expeditionsschiffen erlebt werden. Die Expeditionsschiffe sind noch etwas großzügiger ausgestattet als die normalen Postschiffe.

Frachtschiff

Eine Reise auf einem Frachtschiff ist deutlich günstiger als auf einem Kreuzfahrtschiff, bietet aber auch weniger Komfort. Hauptsächlich werden auf einem Frachtschiff Container transportiert. Es stehen kleine Kabinen ohne viel Luxus für Touristen zur Verfügung. Die Aussicht aus dem Fenster kann durch Ladung blockiert sein. Am Zielort kann das Schiff verlassen werden, da Containerschiffe einen engen Zeitplan haben, ist es hier noch wichtiger, pünktlich zurück zu sein. Es kann auch passieren, dass die Route kurzfristig geändert wird oder es zu einer Verschiebung der Ankunfts- und Abfahrtszeiten kommt. Die Güter haben Vorrang, nicht die Belange der Passagiere. Auf einem Frachtschiff hast du Zugang zu allen Räumen, auch zur Brücke. Von hier aus hast du einen hervorragenden Blick über das Schiff, das Gewässer und das Festland. Auch eine Führung im Maschinenraum ist möglich. Jedoch gibt es an Bord kein Unterhaltungsprogramm, du musst dich selbst beschäftigen. Die Verpflegung ist inklusive und du isst zusammen mit der Crew. Alkohol ist auf den meisten Frachtschiffen tabu. Auf langen Reisen gibt es an Bord möglicherweise einen Sportraum, eine Sauna oder sogar ein Schwimmbad. Es kann passieren, dass es auf einigen Schiffen keine deutschsprachigen Crewmitglieder gibt. Hierfür sollten deine Englischkenntnisse gut sein.

Wie du siehst, gibt es eine ganze Reihe an Möglichkeiten mit dem Schiff auf Reisen zu gehen. Informiere dich noch heute über deine nächste Schiffsreise.

 

Segelreisen

Während einer Segelreise kannst du, ähnlich wie bei einer Kreuzfahrt, neue Länder entdecken und die Fahrt auf dem Meer erleben. Jedoch ist das Schiff wesentlich kleiner als ein Kreuzfahrtschiff und es wird mit Wind angetrieben. Die meisten Segelschiffe haben trotzdem noch einen Motor, sei es zur Unterstützung, oder bei Flaute, also wenn kein Wind weht, um trotzdem voranzukommen. Während einer Segelreise kannst du dich nicht den ganzen Tag entspannen, denn du musst an Bord mithelfen. Dafür brauchst du keine Segelerfahrung. Die Skipper, wie Segler auch genannt werden, helfen dir und geben dir genaue Anweisungen. Wenn du dich an Deck aufhältst, musst du eine Rettungsweste tragen, egal wie gut du schwimmen kannst. Zu Beginn der Reise wird es eine Sicherheitseinweisung geben. Hier solltest du unbedingt aufmerksam sein. Außerdem solltest du über gewisse körperliche Anforderungen verfügen. Es kann passieren, dass die geplante Reiseroute aufgrund eines Wetterumschwungs geändert werden muss.

Da der Platz auf einem Segelschiff begrenzt ist, solltest du nicht zu viel Gepäck mitnehmen. Außerdem solltest du auf Trolleys und Hartschalenkoffer verzichten. Eine einfache Reisetasche erfüllt auch ihren Dienst und du kannst sie leicht zusammenfalten und verstauen. Informiere dich vor deiner Reise, ob es Bettwäsche und Handtücher an Bord gibt oder ob du selbst etwas mitbringen musst.

Wichtige Dinge, die du zu deiner Segelreisen mitnehmen solltest:

  Feste Schuhe: Feste Schuhe sind an Bord geeignet, das Deck kann schon mal nass und rutschig sein und du benötigst einen festen Stand.

  Warme Kleidung/Regenkleidung: Auf hoher See kann es windig und kalt sein. Selbst in eher warmen Regionen bist du vor einem Sturm nicht gefeit. Auch regnen kann es überall mal. Außerdem können Wellen an Bord schwappen, wodurch du nass wirst.

  Stirnlampe: Da du auch nachts auf dem Schiff unterwegs sein wirst, solltest du dir eine Stirnlampe einpacken, um trotzdem den Überblick zu behalten. Alternativ kannst du auch eine Taschenlampe mitnehmen.

  Medikamente gegen Reiseübelkeit: Da man vorher nicht genau sagen kann, wie der Seegang während der Fahrt sein sollte, solltest du auf jeden Fall etwas gegen Reiseübelkeit dabeihaben. Nur wenn du dir ganz sicher bist, dass du nicht seekrank wirst, kannst du darauf verzichten.

  Sonnenschutz: Gerade, wenn du dich viel an Deck aufhältst, solltest du dich eincremen oder eine Kopfbedeckung tragen.

Leben auf einem Segelschiff

An Bord gibt es die sogenannte Bordkasse. Alle Mitfahrer zahlen den gleichen Betrag in die Bordkasse ein. Sollte sie leer werden, wird sie aufgefüllt, und zwar wieder mit dem gleichen Betrag von jedem. Mit dem Geld aus der Bordkasse wird die Verpflegung bezahlt, der Diesel für das Schiff, die Hafengebühren und eventuelle gemeinsame Ausflüge, wie Essen gehen.

Unterkunft

Du kannst verschiedene Kabinenstandards buchen, sehr groß wird keine der Kabinen sein, da ein Segelschiff räumlich begrenzt ist. Es kann passieren, dass nicht alle Kabinen ein eigenes Bad haben und du dir ein Gemeinschaftsbad mit den anderen Gästen teilen musst.

Verpflegung

Während der Reise kocht und spült die Crew, also alle Reisenden, auch du, gemeinsam und alle essen zusammen.

Landgänge

Es gibt keine organisierten Ausflüge. Du kannst die Skipper um Tipps fragen, den Ausflug selbst musst du allerdings allein organisieren.

Ziele

Törns, wie Reisen mit dem Segelschiff auch genannt werden, gibt es auf vielen Gewässern. Besonders beliebt sind die Nordsee, die Ostsee, das Mittelmeer, der Atlantik oder die Kanaren. Aber auch in der Karibik lässt es sich wunderbar segeln. Um die An- und Abreise musst du dich selbst kümmern, da eine Segelreise, die zum Beispiel in der Karibik stattfindet, nicht in Deutschland startet.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü